Das Netz  |  Wo wir sind und Kontakt  |  Newsletter  |  Languages

Versione Italiana English version Deutsche Version

 
  Consorzio di Tutela Barolo Barbaresco Alba Langhe e Roero  
Consorzio di tutela Barolo Barbaresco Alba Langhe e Roero

Arneis

Uve Arneis

Der Ursprung dieser weißen Rebsorte verliert sich in grauer Vorzeit und so kann man auch ihre Herkunft nicht exakt bestimmen. Einige Dokumente bringen sie bereits seit dem Ende des 15. Jahrhunderts mit dem Roero in Verbindung, das heute der bevorzugte Landstrich für ihren Anbau ist. Nachdem sie über die Jahrhunderte gedeihte, wird diese Rebsorte schicksalhaft von der Krise im Weinbau betroffen und von der Entvölkerung der ländlichen Gegenden zwischen den beiden Weltkriegen. Ende der siebziger Jahre war sie nur noch auf wenige Rebenreihen beschränkt, zwischen denen des weitaus lukrativeren Nebbiolos und das auch nur, weil ihre süßen Beeren und die frühe Reife die Vögel von den roten Trauben fernhielt.

Es war die unternehmerische Eingebung einiger Produzenten, die einen nennenswerten Weißen in einem Land durchsetzen wollten, das nur den Rotweinen geweiht schien und die diesem Wein und seinem Territorium Sichtbarkeit und Bedeutung zurückgeben wollten. Zu Beginn des Relaunchs und des neuen Erfolges des Arneis stand die Selektion der Klone und diese hat den Wein entschieden verbessert. Bis vor einigen Jahrzehnten waren die Reben noch ziemlich verschieden, wovon auch der Name herrührt, der im lokalen Dialekt “birichino” (schelmisch/spitzbübisch) oder “scapestrato” (liederlich/zügellos) bedeutet.

 

Consorzio di Tutela Barolo Barbaresco Alba Langhe e Dogliani
VAT n.: 02410110049 | Company information
Tax Code and Number of Business Register of Cuneo: 90021400040 - REA CN 213442
Corso Enotria, 2/c - Ampelion - 12051 Alba (Cn) Italy - Phone: +39 0173 441074 - Fax: +39 0173 361380
Email: consorzio.vini@langhevini.it

Powered by Blulab